About / Branchen & Themen /

Umweltanalytik im Labor

Trends & Entwicklungen zur Labor-Umweltanalytik

Verschiedenste Umweltbelastungen bewirken schwerwiegende Klimaveränderungen. Für diesen Themenkomplex kommt der Umweltanalytik eine entscheidende Rolle zu: Denn sie ermöglicht es, giftige oder bedenkliche Substanzen genauestens zu analysieren und auszuwerten. Alle Neuerungen und Trends im Bereich der Umweltanalytik fürs Labor erhalten Sie auf der Weltleitmesse analytica zwischen dem 21. und 24. Juni 2022 auf dem Münchner Messegelände.

Umweltschädliche Stoffe identifizieren mithilfe von Umweltanalytik

Die Erderwärmung birgt eine ganze Reihe an Risiken, die es heute global zu minimieren gilt. Starke Klimaveränderungen, die sich in Wetterkatastrophen und abschmelzenden Polkappen widerspiegeln, heizen die Diskussion um Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein weiter an. Insbesondere der Einsatz verschiedener industrieller Substanzen wird in der Presse immer wieder diskutiert: Insektizide, Pestizide, Mikroplastik, giftige Schwermetalle, Tenside, Lacke und einige weitere Substanzen stellen bei unsachgemäßer Handhabung ein großes Gefahrenpotenzial für die Umwelt dar.

Aufklärung und Klarheit verspricht die Umweltanalytik mit ihrer breiten Methodenvielfalt und wirkungsvollen Präzision beim Auffinden schädlicher und umweltbelastender Stoffe. Als Teilbereich der chemischen Analytik beschäftigt sich die Umweltanalytik mit der qualitativen und quantitativen Untersuchung verschiedener Stoffe und Substanzen in der Umwelt. Diese betrifft die Umweltkompartimente Luft, Boden und Wasser. Die Analysen können sowohl einzelne Stoffe als auch Summenparameter umfassen, was die Disziplin zu einem so wertvollen Potenzial für die Zukunft des Umweltschutzes werden lässt.

Umweltanalytik im Labor: präzise und aussagekräftige Analysen von Stoffen und Substanzen

Mithilfe verschiedener Unterdisziplinen der Umweltanalytik können Sie im Labor wertvolle Analysen und Tests durchführen, die Ihnen wichtige und klare Nachweise dazu liefern, wo Sie ansetzen müssen.

Instrumentelle Umweltanalytik: schnell, spezifisch, effektiv

Die instrumentelle Umweltanalytik bietet verschiedene Methoden, um effektive und spezifische Ergebnisse schnell und eindeutig zu erhalten:

  • Chromatographische Methoden wie GC, IC, GPC und HPLC gekoppelt mit hochauflösenden Massenspektrometern sind für die Umwelt- und Wasseranalytik von großer Bedeutung. Denn sie ermöglichen den Nachweis flüchtiger und nichtflüchtiger Stoffe in immer tieferen Nachweisgrenzen.
  • Stickoxide und Schwefelverbindungen oder bestimmte toxische Schwermetalle können dank moderner Analysemethoden wie sie auf der analytica gezeigt werden, immer spezifischer, einfacher und schneller bestimmt werden.
  • Darüber hinaus sind Fluoreszenzspektroskopie und Mikroskopie, Raman-Spektrometrie und IR, AAS und ICP, Elementanalysatoren und insbesondere die TOC-Bestimmung oder die online SPE als Monitoring Tools unverzichtbar geworden, ebenso wie Biotests und Biomarker für die Detektion umweltrelevanter Stoffe.
  • In der Überwachung von Brauch- und Abwasser oder bei der Untersuchung von Oberflächengewässern sowie bei Bodenuntersuchungen und Luftanalysen spielen die Methoden der modernen Analytik eine wichtige Rolle, denn sie zeichnen sich durch Genauigkeit, Selektivität und Spezifität aus.

Das gesamte Spektrum der Analytik in seiner ganzen Breite bildet die Weltleitmesse analytica in München ab: Hier haben Sie die Möglichkeit, sich fundiert und umfassend über alle aktuellen Fragestellungen und Entwicklungen in der Umweltanalytik umfassend, genau und verlässlich zu informieren.

Innovative Labor-Umweltanalytik: Informieren Sie sich auf der analytica 2022 in München

Umweltbelastende Stoffe erfolgreich und verlässlich zu identifizieren: Von der Probenahme, die gerade im Umweltbereich für die Qualität und Aussagekraft der Analyse von besonderer Bedeutung ist, über verschiedenste Analysemethoden bis hin zu Auswertungsverfahren unter Berücksichtigung wichtiger Normen und Verordnungen bildet die analytica alle Schritte der Umweltanalytik ab. Auf der Weltleitmesse können Sie sich zwischen 21. und 24. Juni 2022 ausgiebig über innovative Analysetechnik und Methoden im Bereich der Umweltanalytik informieren.

Applikationen & Einsatzbereiche: Automatisierte Komplettlösungen der Umweltanalytik im Labor

Die analytica bietet eine global wirksame Plattform, auf welcher Sie für die unterschiedlichsten Problemstellungen die passenden Lösungsvorschläge finden. Die folgenden Themenbereiche und Lösungen werden publikumswirksam für die Branche aufbereitet:

  • Lösungen für bromierte und fluorierte Verbindungen, die aus Flammschutzmitteln und Recyclingprozessen in die Umwelt diffundieren
  • Analysemethoden bei der Diffusion von Weichmachern und Lösungsmitteln aus Kunststoffen
  • Nachweis von Mineralölübergängen (sogenannte MOSH/MOAH-Fragestellung)
  • Automatisierung und Digitalisierung neuester Probenvorbereitungs- und Anreicherungstechniken
  • effektive Datenauswertung, Umweltdatenbanken und ein sinnvolles Datenmanagement

© Messe München
analytica 2018, Gespräch

Umweltanalytik auf der analytica: Erfolgreiche Methoden zur Identifikation von Mikroplastik

Ein viel diskutiertes Thema ist die Mikroplastikproblematik. Für die Lösung komplexer Fragestellungen und die Aufklärung der Zusammenhänge in diesem Bereich stellt die moderne Analytik einen wichtigen Schlüssel dar:

  • Detektion und Identifikation von Mikro- und Nanopartikeln mit modernster Partikel-Analysentechnik
  • Bereitstellung wichtiger Informationen über Plastikmüll und Polymere mittels traditioneller und moderne Polymeranalytik

Wie das gelingt, bringen in München die Experten internationaler Branchenführer den Besuchern nahe.

analytica conference: Perspektiven der Umweltanalytik als Kernthema

Auch in der begleitenden analytica conference referieren renommierte Wissenschaftler aus dem In- und Ausland über ihre aktuellen und zukünftigen Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der Umweltanalytik: Neue Ergebnisse aus den Bereichen Wasser-, Boden- und Luftanalytik werden ebenso diskutiert wie aktuelle Aspekte zur Anreicherung und Messung von Mikroschadstoffen und Nanopartikeln:

  • Probenvorbereitung
  • Aufschlusssysteme
  • Elementanalysatoren
  • Analysentechnik
  • Chromatographiesysteme: GC, DC, IC, HPLC gekoppelt mit hochauflösenden Massenspektrometern
  • Spektrometrische Verfahren
  • Mikroskopie, Raman-Spektrometrie und IR, AAS und ICP
  • TOC-Bestimmung
  • online SPE
  • Monitoring Tools
  • Biotests und Biomarker
  • Wasser-, Boden- und Luftanalytik
  • Mikro- und Nanotechnologie
  • Partikelbestimmung
  • Automatisierung
  • LIMS und Software
  • Spuren- und Ultraspurenanalytik
  • Bromierte Substanzen
  • Fluorierte Verbindungen
  • endokrin wirksame Substanzen
  • Aerosole
  • Stickoxide
  • Schwermetalle
  • Speziesanalytik
  • Mikroplastik

Die Organisation der analytica conference sowie deren Aufbereitung organisieren die drei folgenden, renommierten Fachgesellschaften:

  • die Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh)
  • die Gesellschaft für Biochemie und Molekularbiologie (GBM)
  • sowie die Deutsche Vereinte Gesellschaft für Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin (DGKL)