Anzeige

Das Labor der Zukunft

Das smarte Labor von morgen zum Erleben, Anfassen und Ausprobieren

Vor dem Hintergrund der zunehmenden Digitalisierung müssen im Labor der Zukunft verschiedene Prozesse und Strukturen neu überdacht werden. Unverzichtbar für den Beginn der neuen Ära sind netzwerkfähige Laborgeräte mit intelligenten Funktionen, komplexe ganzheitliche Automatisierungskonzepte und effiziente Schnittstellenlösungen. Die kontinuierliche Verfügbarkeit gigantischer Datenmengen stellt neue Anforderungen an das Datenhandling und die sichere Datenspeicherung.

Auf der Sonderschau „Forum Digitale Transformation“ der analytica 2022 werden insgesamt fünf use-cases zum vernetzten und digitalisierten Labor präsentiert. Geräte- und Softwarehersteller zeigen produktübergreifende Digitalisierungslösungen an relevanten Praxisbeispielen. Das Spektrum reicht von Cobot-assistierten Arbeitsprozessen für die Probenvorbereitung und -analyse, der benutzer-orientierten Prozessführung mit Laboratory Execution Systemen bis hin zu horizontal- und vertikal vernetzten und trotzdem modular anpassbaren Gerätelösungen.

Immer im Fokus steht die gemeinsam genutzte Laborinfrastruktur und die nahtlose Integration zwischen Probeneingang, hin zum qualitätsgesicherten Analyseergebnis. Besonderes Highlight ist die virtuelle Reise durch das Labor der Zukunft im VR-Bereich.

Innovative Software- und Gerätelösungen werden gezeigt von:

  • 2MAG
  • Better Basics
  • Düperthal
  • Essentim
  • Fluics
  • Integris Lims
  • Intergra Biosciences

  • Labforward
  • Mettler Toledo
  • Thermo-Fisher Scientific
  • TU Dresden
  • SmartLab Solutions
  • kreatiVRaum

Entdecken Sie die Zukunft der Digitalisierung im Labor

Mit der Premiere des Forums Digital Transformation auf der analytica 2018 entstand ein neuer Publikumsmagnet für Besucher und Aussteller. 2020 wurde das Forum wie die komplette Messe komplett digital durchgeführt. Für 2022 wurde in Zusammenarbeit mit der SmartLab Solutions GmbH die Sonderschau „Digital Transformation“ neu konzeptioniert und ermöglicht den Besuchern das Labor der Zukunft auszuprobieren.

An fünf hands-on Inseln zeigen 13 Partner gemeinsam Ihre Lösungen und herstellerübergreifend typische Analyseprozesse im Labor mithilfe von innovativen Produkten und Software. Besonderes Highlight ist der VR-Bereich, in dem Sie eine Mixed-Reality des Zukunftslabors selbst durchlaufen können.

Anzeige

Die Labor-Workflows der Sonderschau Digital Transformation

Klicken Sie auf den gewünschten Workflow, um mehr Informationen zu erhalten.

Eine Kurzbeschreibungen sowie Details zu den Workflows finden Sie hier.

Click to connect

Qualitätsprüfung einer Chemikalie durch eine softwaregestützte Benutzerführung mit umfassender Gerätesteuerung inkl. Lösemittelmanagement und Lagerverwaltung.

Alle Details und beteiligten Unternehmen finden Sie hier.

Connect the lab

Pipettieren von 96er Mikrotiterplatten kann so einfach sein – mit einer elektronischen kabellosen INTEGRA-Pipette, der universellen Gerätesteuerung Laboperator von Labforward, FLUICS CONNECT Probenbeschriftung und den BETTER BASICS SmartRacks.

Alle Details und beteiligten Unternehmen finden Sie hier.

ELISA connect

Der Workflow leitet den Benutzer durch einen ELISA-Assay. Neben der Protokollführung steuert der Laboperator von Labforward die prozessrelevanten Geräte, berechnet Verbrauchsmaterialien und speichert die Messdaten zur automatisierten Dokumentation.

Alle Details und beteiligten Unternehmen finden Sie hier.

FlowLab

FlowLab ermöglicht die automatisierte und qualitätssichernde Zusammenführung aller Daten der für den Prozess benötigen Geräte und Sensoren im LIMS – vom Probeneingang bis zur fertigen Rechnung. Zudem wird der Anwender vollautomatisch durch den Prozess geführt.

Alle Details und beteiligten Unternehmen finden Sie hier.

Lab2go

Diese autonome Laborwabe ermöglicht Ihnen ein Maximum an Mobilität. Rollen Sie die Wabe zu dem Ort, wo sie gebraucht wird.

Alle Details und beteiligten Unternehmen finden Sie hier.

Moveatory

Der Workflow “moveatory“ folgt seinem Namen: In der mobilen Wabe der SmartLab Solutions wurde ein Roboterarm von Thermo Fisher Scientific integriert, um flexibles und funktionsintegriertes Handling von Mikrotiter-Platten zu garantieren.

Alle Details und beteiligten Unternehmen finden Sie hier.

VR-LAB

Virtual Reality kennt man aus der Welt der Videospiele und der Unterhaltung. Das spielerische Arbeiten in einer virtuellen Umgebung bietet ganz neue Möglichkeiten auch für die Laborwelt: Prozesse simulieren + optimieren. Labor­ Welten konfigurieren + individualisieren. Abläufe trainieren + verinnerlichen.

Alle Details und beteiligten Unternehmen finden Sie hier.

Save the date: Nächste analytica in München vom 23.–26. April 2024.

Bitte beachten Sie: Die Informationen auf dieser Seite werden demnächst aktualisiert.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige